Sprungnavigation:


Inhalt:
Aktuelle Forumeintr├Ąge
[Die Herzklappe ] Neue OP Methode in Graz von Bergfex November 27, 2016, 11:58:20
[Die Gerinnung] Gerinnungshemmer und Grippe Impfung! von mmmmav November 26, 2016, 19:45:31
[Ankündigungen/News] 18.11.2016 - Patienten- Tag in SALZBURG von Andreas November 20, 2016, 17:53:06

Die "INR- Austria"

- Selbsthilfegruppe von Gerinnungspatienten -

stellt sich vor:

Österreichweit gibt es zur Zeit etwa 60.000 Personen, die aufgrund ihrer persönlichen Krankheits- Geschichte auf eine lebenslange Therapie von Gerinnungshemmern - wie z. B. 'Marcoumar' ® - angewiesen sind. Für 40.000 davon wäre Gerinnungs- Selbstmanagement die optimale Therapie. Aber nur rund 3.500 dieser Menschen führen mittlerweile dies Selbstmanagement durch, d.h., sie ermitteln mit entsprechender Schulung und Ausrüstung ihre Blutgerinnungswerte selbst und passen dementsprechend die Medikamentengabe an.

Obwohl das Gerinnungs- Selbstmanagement für Menschen mit oraler Langzeit- Antikoagulation die beste Therapie ist (dies ist durch Studien belegt !), es eine Reihe von Vorteilen bietet, die sich u. a. in der erhöhten Lebensqualität niederschlagen, und sich die Risiken dieser Methode in durchaus überschaubaren Grenzen halten, existieren in manchen Teilen der Ärzteschaft noch immer Vorurteile gegen diese Art des verantwortlichen Patientenumganges mit der Antikoagulantien- Therapie (Gerinnungshemmer- Therapie).

Auf den Patiententagen in Graz und Salzburg, die im Herbst 2006 stattfanden und auf denen das Patienten- Selbstmanagement durch Vertreter von Selbsthilfegruppen aus der Schweiz und Deutschland, aber auch durch engagierte Vertreter der Ãrzteschaft vorgestellt wurde, ergab sich ein reges Interesse an der Gründung einer solchen Gruppe auch in Österreich. Seit Dezember 2006 gibt es nun den Verein "INR- Austria - Selbsthilfegruppe von Gerinnungspatienten".

Ziele der "INR- Austria" sind...

  • ...eine Qualitätsverbesserung der Gerinnungseinstellung im Allgemeinen unter der besonderen Berücksichtigung des o. g. Patienten- Selbstmanagements sowie
  • ...Erfahrungs- und Informationsaustausch von antikoagulierten und geschulten Patienten.
Wesentlich für einen solchen Verein ist es natürlich, eine Vielzahl von Mitgliedern zu haben, um die Visionen und Vorhaben der Patienten erfolgreich zu vertreten. Aus diesem Grunde laden wir Sie hiermit herzlich ein, die "INR- Austria" mit Ihrer Mitgliedschaft zu unterstützen und entsprechend zu stärken.

Was bietet Ihnen die "INR- Austria" ?

Die "INR- Austria" bietet Ihnen...

  • ...regelmäßige Treffen mit Erfahrungsaustausch (auch mit Ärzten),
  • ...Informationen zum Gerinnungs-Selbstmanagement, 
  • ...ein Internet- Forum zum Austausch von Informationen und Meinungen,
  • ...Patiententage mit Vorträgen, Versammlungen, Diskussionsabenden,
  • ...die Herausgabe eines Mitteilungsblattes,
  • ...und vieles andere mehr, um den Zusammenhalt und den Austausch von antikoagulierten Patienten zu    fördern.
Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie sich zu einer Mitgliedschaft in unserer Selbsthilfegruppe entschließen könnten. Die Statuten der "INR- Austria" sowie nähere Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.

Mit einem kleinen Beitrag von nur 18,-- € jährlich werden Sie Mitglied !

Wir hoffen, auch Sie bald in unserer Mitte begrüßen zu dürfen.

Liebe Grüße,

RUPERT HOFER
Vorsitzender der "INR- Austria"

 
Anmeldungen erbeten unter:

  • INR- Austria, Postfach 24, A-4060 Leonding

    oder unter

  • info@inr-austria.at
 

Seitenleiste:
Schriftgröße: